Home » Tagesgeldvergleich

Tagesgeldvergleich

Wenn Sie kurzfristig Geld anlegen möchten, ist ein Tagesgeldkonto die ideale Möglichkeit hierfür. Ein Tagesgeldkonto bietet eine ansprechende Rendite bei maximaler Sicherheit und täglicher Verfügbarkeit Ihrer Einlage. Mittlerweile bieten fast alle Banken ein Tagesgeldkonto an. Nutzen Sie daher jetzt unseren umfassenden, tagesaktuellen Vergleichsrechner.

Aktuelle Tagesgeldzinsen vom 13.12.2017 im Vergleich

Vorteile des Tagesgeldkontos im Überblick:

  • höhere Zinsen als bei einem klassischen Sparbuch
  • tägliche Verfügbarkeit der Einlage
  • keine Kündigungsfristen
  • hohe Sicherheit durch den Einlagenschutz
  • kostenlose Kontoführung und tägliche Verzinsung

Mit dem Tagesgeldvergleich die besten Zinsangebote finden

Der wichtigste Faktor ist natürlich der angebotene Zinssatz. Dieser wird allerdings beim Tagesgeldkonto nicht garantiert. Die Banken können diesen jederzeit an die aktuelle Marktlage anpassen. Einige Banken bieten jedoch bei der Neueröffnung eines Tagesgeldkontos zumindest für eine bestimmte einen garantierten Zinssatz. Achten Sie bei einem Tagesgeld Vergleich auch auf eventuelle Mindest- oder Maximaleinlagen. Verschiedentlich bieten die Banken ihren Topzins erst ab einem bestimmten Betrag. In einigen Fällen ist es auch so, dass ab einem bestimmten Einlagebetrag geringere Zinsen angeboten werden. Dies alles können Sie jedoch bequem unserem Tagesgeldrechner entnehmen.

Unser Tagesgeld Vergleich berücksichtigt die Zinsgutschrift Termine

Viele Anleger übersehen, dass sich auch der Termin der Zinszahlung auf die Höhe der Rendite auswirkt. Die meisten Banken bieten eine monatliche oder quartalsweise Zinsgutschrift. In selten Fällen kann es auch sein, dass die Zinsen nur einmal pro Jahr gutgeschrieben werden. Wenn möglich sollten Sie auf alle Fälle ein Tagesgeldkonto mit monatlicher Gutschrift der Zinsen wählen. Sie können dann am besten von Effekt des Zinseszins profitieren. Oftmals lohnt es sich ein Tagesgeldkonto mit einem etwas geringeren Zinssatz aber mit monatlicher Zinsgutschrift die bessere Rendite. Unser Tagesgeldrechner berücksichtigt für Sie automatisch die Zinsgutschrift Termine für die Berechnung Ihres möglichen Zinsgewinnes.

Ein wichtiger Punkt die Einlagensicherung

Durch die gesetzliche Einlagensicherung ist Ihr Kapital auf dem Tagesgeldkonto bis zu einer Grenze von 100000 Euro geschützt. Zudem gilt es eine freiwillige Einlagensicherung der deutschen Banken und Sparkassen, welche auch höhere Beträge absichert. Sie können bei einem Tagesgeld Vergleich ersehen, welche Einlagensicherung für die jeweilige Bank eingerichtet ist. Die Banken sind dazu verpflichtet, die Kunden über die Zugehörigkeit zum Einlagensicherungsfonds zu informieren. Für den Fall, dass Sie ihr Geld bei einer ausländischen Bank anlegen möchten, gilt der gesetzliche Einlagensicherungsfonds größtenteils auch, allerdings muss eine eventuelle Forderung dann im Ausland durchgesetzt werden.

Die Bedeutung des Referenzkontos

Da ein Tagesgeldkonto im Gegensatz zu einem Girokonto über keine Zahlungsfunktionen verfügt, benötigen Sie ein entsprechendes Referenzkonto. Sie können als Referenzkonto auch ihr bestehendes Girokonto verwenden. Wenn Sie Geld vom Tagesgeldkonto abrufen möchte, geht dies ausschließlich per Überweisung auf das Referenzkonto. Dies bedeutet eine zusätzliche Sicherheit, da eine unberechtigte Umleitung des Geldes nicht möglich ist.

Sie fanden das Angebot hilfreich? Stimmen Sie ab! Bisher noch keine Bewertung
Loading ... Loading ...

Comments are closed.